© Getty Images
Bundesliga: Bobic kritisiert hohe Ablösesummen für Teenager

Frankfurt-Sportvorstand Fredi Bobic warnt angesichts der steigenden Ablösesummen vor einer gefährlichen Entwicklung im Jugendfußball. "Es ist extrem, was da passiert, da wird aus meiner Sicht einfach zu viel Geld gezahlt. Die Spieler sind mit 17, 18 Jahren die Kings der Generation, das ist nicht gut", wird Bobic in der "Fußball Bild" zitiert.

Sie "sollen erst mal was leisten und abseits des Fußballs nach rechts und links schauen", so Bobic.